BOLL / WORB

Noch keine Zeit zum Feiern

Der EHC Boll – er wird heuer 50-jährig – steigt mit einem jungen Team in die 2. Liga-Meisterschaft.

Vier Abgänge und neun Zuzüge: Das Gesicht der ersten Mannschaft des EHC Boll hat sich seit vergangener Saison um einiges verändert. «Alle Neuen sind sehr jung und kommen teilweise gerade aus dem Juniorenalter», erklärt Stephan Wasem. Diese Spieler, so der Sportchef, sollen nun Schritt für Schritt ins Fanionteam eingebaut und an das 2.Liga-Niveau herangeführt werden. «Wir werden deshalb die Meisterschaft behutsam angehen, um später hoffentlich noch einen Zacken zuzulegen.» Wichtig sei es, nicht bereits in den ersten Wochen hoffnungslos in Rücklage zu geraten. «Das Erreichen der Playoffs ist und bleibt unser erklärtes Ziel.»

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

LEUTE

Susi Dürstler (re), Skulpturen + Bilder mit ...
Heidi Gerber und Vreni Teuscher
Silvana Bichsel, Schmuck und Monika Scholl, K...
Heidi Stettler, Porzellanmalerei, Marianne Ko...
Elisabeth Bart und Ella Röthenmund, Bilder
Toni Inderbitzin, Rene Gygax und Georges Mise...
Margrit Bürki und Ruth Spörri, Bilder
Walo Zach, Fritz Spörri und Vincenzo Grizzet...
Edith Iseli, Ursula Wernli und Marianne Widme...
Martin Lehmann und Urs Bieri, Bilder
Susi Dürstler (re), Skulpturen + Bilder mit Tochter Prisca Dürstler

Vom Atelier zur Ausstellung

Datum: 09.10.2017

Regionale Kunstschaffende präsentieren ihre Werke 30 Mitglieder des Kunstforums Ostermundigen KUFO präsentierten am vergangenen
Wochenende im Saalbau Tell ihre neusten Werke: Bilder, Porzellanmalereien, Fotografien,
Skulpturen, Schmuck und Keramik. Interessierte Besucherinnen und Besucher hatten
Gelegenheit, die Vielfalt regionaler Kunst kennenzulernen, mit den Kunstschaffenden
ins Gespräch zu kommen und Objekte zu erwerben.



DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv