KRAUCHTHAL / WORBLENTAL

So kann es nicht weitergehen

Fremdstoffe in der Grünabfuhr: Ein Problem, welches der KEWU seit längerem arg zu schaffen macht.

Nicht nur die Weltmeere leiden zunehmend unter der Verschmutzung durch Plastik und deren Folgen für die Umwelt. Auch die KEWU in Krauchthal schlägt Alarm, weil sie sich in hohem Mass mit falsch entsorgtem Plastikmüll konfrontiert sieht. «Mit der neuen Vergärungsanlage, welche seit Januar 2017 auch Speiseresten im Grüngut erlaubt, haben Fremdstoffe in der Grünabfuhr leider massiv zugenommen», erklärt Hans Buess. Insbesondere Plastikabfälle seinen zu einem Riesenproblem geworden, so der Technische Leiter der KEWU. «Manche Leute werfen verdorbene Nahrungsmittel einfach samt der Verpackung weg.» Häufig landeten auch Kaffee-Kapseln, PET-Flaschen, Alu-Dosen, Papier und bisweilen sogar ganze Kehrichtsäcke in der Grünabfuhr.

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

LEUTE

Thomas, Simon und Dominik, MGO
Margrit und Willy Baer, Gäste
Stefanie, Röfä und Stefanie, MGO
Claudia und Loris
Tamara, MGO, Annika und Nele
Werner und Arthur Reber, Duo Reber, MGO
Annekäthi und Sibylle, Gäste
Rolf und Rathakarn Wild, Gäste
Livia und Ruth, MGO
Stefan und Madeleine, Gäste
Thomas, Simon und Dominik, MGO

Raclette-Night Musikgesellschaft Ostermundigen

Datum: 04.11.2018

Für einmal tauschten die Mitglieder der MG Ostermundigen ihre Instrumente gegen
Käseschaber und Serviertablett und veranstalteten ihre traditionelle Raclette-Night.
Wie jedes Jahr füllte sich die Tellkantine rasch und die Gäste genossen das würzige
Raclette mit feinen Zutaten. Für eine gelöste, heitere Stimmung sorgte das Duo Reber.



DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv