OSTERMUNDIGEN

Dorf und Kleinstadt in einem

Wie soll sich Ostermundigen für die Zukunft fit machen? Konkrete Antworten liefert die Räumliche Entwicklungsstrategie (RES).

Ostermundigen hat die RES in den vergangenen zwei Jahren entwickelt und dabei nicht nur verschiedene Fachdisziplinen, sondern auch die Bevölkerung mit einbezogen. So konnten die Bürgerinnen und Bürger etwa an Quartierapéros und Ausstellungen mitdiskutieren. Die Räumliche Entwicklungsstrategie ist Teil der Ortsplanungsrevision «O’mundo», welche 2017 gestartet wurde. Inzwischen hat der Gemeinderat die RES verabschiedet; nun liegt auch das Ergebnis vor. Dieses lässt sich in Kurzform auf folgenden Nenner bringen: «Mehr Stadt erfordert mehr Dorf» und «Mehr Dorf erfordert mehr Stadt.»

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

LEUTE

Max Hofer und Adrian Kuhn, Aktivmitglieder HG...
Christian Stettler, Käthi Schneider und Ruth...
Sabine Burkhalter und David Sahli
Simon, Kurt, Aktivmitglied, Ernst
Jan Zürcher und Leo Schneider, Aktivmitglied...
Matthias Bergmann und Patrik Hauri, Aktivmitg...
Urs Stettler, Chantal und Stefan Wyss, Passiv...
Brigitte Brunner, Ruth Schumacher und Mariann...
Thomas Stämpfli Hans Binggeli und Beat Kuhn,...
Dora und Thomas Sahli
Max Hofer und Adrian Kuhn, Aktivmitglieder HG Ferenberg

Hornusser Ferenberg Gartenfest

Datum: 09.06.2019

Am Pfingstsonntag fand das traditionelle Gartenfest der Hornusser Ferenberg mit Zwirbeln, Tombola und Festwirtschaftstatt. Der Anlass musste wegen schlechter Witterung in die Turnhalle der Schule Ferenberg verlegt werden, doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.



DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv