BOLL / WORB

Noch keine Zeit zum Feiern

Der EHC Boll – er wird heuer 50-jährig – steigt mit einem jungen Team in die 2. Liga-Meisterschaft.

Vier Abgänge und neun Zuzüge: Das Gesicht der ersten Mannschaft des EHC Boll hat sich seit vergangener Saison um einiges verändert. «Alle Neuen sind sehr jung und kommen teilweise gerade aus dem Juniorenalter», erklärt Stephan Wasem. Diese Spieler, so der Sportchef, sollen nun Schritt für Schritt ins Fanionteam eingebaut und an das 2.Liga-Niveau herangeführt werden. «Wir werden deshalb die Meisterschaft behutsam angehen, um später hoffentlich noch einen Zacken zuzulegen.» Wichtig sei es, nicht bereits in den ersten Wochen hoffnungslos in Rücklage zu geraten. «Das Erreichen der Playoffs ist und bleibt unser erklärtes Ziel.»

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

Ostermundigen

Gemeindemitteilungen der Woche 42

 

 

Mitwirkung Richtplan Energie

Die Ostermundiger Bevölkerung, Unternehmen und Organisationen sind eingeladen, bis am 13.12.2017 zum Richtplan Energie Stellung zu nehmen. Dieser fliesst im weiteren Verlauf in die Ortsplanungsrevision ein. Er ist für die Behörde verbindlich und liefert Grundlagen für grundeigentümerverbindliche Festlegungen in der kommunalen Nutzungsplanung.

Dazu findet am 2. November 2017 im Tell-Saal von 18.00–22.00 Uhr ein Informationsanlass mit Vorträgen und Informationsständen statt.

Die Dokumente sind ab dem 19.10. bis zum 13.12.2017 an folgenden Orten einsehbar:

Auf der Website der Gemeinde Ostermundigen: www.ostermundigen.ch/aktuelles/mitwirkungen/

–  Bei der Abteilung Hochbau an der Bernstrasse 65d
(Erläuterungen erfordern eine Terminanfrage)

Mitwirkungseingaben, mit Vermerk «Mitwirkung RPE», sind zu richten an:

Gemeinde Ostermundigen, Hochbau
Bernstr. 65d, Postfach 101, 3072 Ostermundigen

Die Eingabe kann auch per E-Mail an:

hochbau@ostermundigen.ch erfolgen.

Eingabeschluss ist der 13.12.2017.

 


Häckseldienst

Nebel und das sich verfärbende und fallende Laub sind untrügerische Zeichen dafür, dass es «herbschtelet», Zeit also, Baum- und Sträucherschnitt häckseln zu lassen. Wir bieten Ihnen diese kostenlose Dienstleistung wiederum an, und zwar in der Woche vom 6. November bis 10. November 2017

Das Sekretariat Abfall nimmt ab sofort telefonische Voranmeldungen entgegen (Tel. 031/930 11 11) oder per E-Mail: tiefbau@ostermundigen.ch 

Anmeldeschluss ist der 30. Oktober 2017. Verspätete Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Der genaue Zeitpunkt des Häckseleinsatzes wird in der Vorwoche bekanntgegeben.

Gehäckselt wird Baum- und Sträucherschnitt sowie verholzte Gartenpflanzen. Das Häckselgut wird nicht abgeführt.

Nicht gehäckselt werden Wurzelstöcke, Pflanzen mit Erdballen, Bodenbe-decker (z.B. Cotoneaster), kurzer Heckenschnitt und krautiges Material.

Die Anstösser öffentlicher Strassen und Wege werden gebeten, falls notwendig das Zurückschneiden von Ästen und Sträuchern zu veranlassen und das Schnittgut zum Häckseln anzumelden.

Das Häckselgut kann entweder als Bodenabdeckmaterial verwendet werden oder er-gibt zusammen mit Küchenabfällen ein ideales Gemisch zum Kompostieren.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv